#1

Extremsommer 2018

in Garten allgemein 08.08.2018 10:25
von gretel1 • Supermoderatorin | 10.599 Beiträge

In meiner westlichen Ecke hatten wir seit Mai keinen nennenswerten Regen, dafür große Hitze und viele Tage über 35 Grad, die vergangenen Tage sogar bis über 39 Grad.
Die Natur und die Pflanzen leiden inzwischen extrem und einige haben aufgegeben. Die Bäume am Straßenrand und im Wald sehen nach Herbstfärbung aus und besonders bei jungen Bäumen gibt's bereits Opfer.

Was unsere Gärten angeht, weiß ich nicht, welche Stauden ich nächstes Jahr noch haben werde, viele sehen oberirdisch schlecht aus und lassen mich noch nicht erkennen, ob die Wurzeln noch intakt sind.

Die Phloxe waren mit wenigen Ausnahmen keine große Freude, immer mehr Heucheras geben auf, viele Astern haben braune Stiele und werden nicht blühen, Herbstanemonen zeigen hauptsächlich vertrocknetes Laub und kaum Blütenstängel, von den Persicarias rede ich schon gar nicht. Die Liste ließe sich noch fortführen.....

Ich gieße jeden Abend ...leider schon lange mit Leitungswasser.

Wie sieht es bei Euch aus ?


LG
Barbara
Klimazone 8a NRW
nach oben springen

#2

RE: Extremsommer 2018

in Garten allgemein 08.08.2018 11:20
von Rosenblüte • Gartengeneral | 5.292 Beiträge

Wir haben zwar das Glück mit einem Brunnen im Garten aber das reicht auch nicht aus.
Meine schönen Hortensien - alle schon vertrocknet. Sämtliche Stauden verblüht. Nur noch ein paar Rosen halten es noch aus. Herbstanemone, Cosmea blühen noch, alles andere leidet vor sich hin.
Die Blüten meiner Gurken vertrocknen. Tomaten hab ich jede Menge. Erst hatten wir Blütenendfäule aber nachdem wir mit Kalzium gedüngt haben ist das vorbei. Hab schon 27 Gläser Tomatenmark eingekocht.
Die Paprikaschoten hat die Hitze total verbrannt. GG hat ihnen jetzt einen Sonnenschirm hingestellt für die restlichen die noch kommen sollen.

Das einzige das nicht kaputt geht ist der verdammte Portulak.


Liebe Grüsse
Rosenblüte

Klimazone 7
nach oben springen

#3

RE: Extremsommer 2018

in Garten allgemein 08.08.2018 11:27
von gretel1 • Supermoderatorin | 10.599 Beiträge

Ich habe den Eindruck, daß die Tomaten wegen der extremen Hitze schlechter tragen, kann allerdings auch daran liegen, daß ich verschiedene neue Sorten habe, die generell weniger Früchte bilden.
Jedenfalls habe ich noch nichts zum einkochen übrig gehabt, bisher schaffen GG und ich es noch, alle frisch zu verbrauchen und Tomatensuppe gabs erst einmal. Habe um die 20 Pflanzen.


LG
Barbara
Klimazone 8a NRW
nach oben springen

#4

RE: Extremsommer 2018

in Garten allgemein 08.08.2018 12:49
von Rosenblüte • Gartengeneral | 5.292 Beiträge

UPS das ist aber wenig. Wir haben 12 F1 -Hybriden die GG immer will und dann noch jeweils 6 Stöcke Maximka und Saschas Altaj. Die tragen alle sehr viele Früchte. Die russischen Sorten schmecken aber viel besser.


Liebe Grüsse
Rosenblüte

Klimazone 7
nach oben springen

#5

RE: Extremsommer 2018

in Garten allgemein 08.08.2018 19:01
von gretel1 • Supermoderatorin | 10.599 Beiträge

Ich muß dazu sagen, daß ich einige Fleischtomatenpflanzen dabei habe, die nur wenige Früchte produzieren. Für nächstes Jahr werde ich von denen nur die Sorte Ananas übernehmen.


LG
Barbara
Klimazone 8a NRW
nach oben springen

#6

RE: Extremsommer 2018

in Garten allgemein 08.08.2018 23:13
von acanthus • Grüner Däumling | 4.445 Beiträge

Wie sieht es bei uns aus?
Der kleine Teich, der das Dach-Regenwasser aufnimmt, enthielt nur noch für eine knappe Woche Wasser.
Die Zisterne ist seit einer Woche leer und sogar vom Schlamm gereinigt.
Dabei wird nur gegossen was in Töpfe oder Kübel steht. Und natürlich die im GH ausgepflanzten Tomaten, Gurken usw. - kommt ja kein Regen rinn...............
Die Gartenpflanzen müssen sehen wo sie bleiben. Dieser Eibisch hat bis mittags Schatten und ist noch ansehnlich.



Ein anderes Exemplar hat nicht dieses Glück. Ihn kann ich auch nicht her zeigen....................zu groß die Schande!

Ein ähnlich trauriges Bild geben die Phloxe. Die am sonnigsten stehen wurden nun von den Blütenresten und Samenständen befreit, in der Hoffnung, sie remontieren im - vielleicht - feuchteren Spätsommer.
Eine ältere Rosa floribunda baut seit Anfangs Juli mächtig ab. 60 bis 70% der Jungtriebe sind dürr, die Blüten bildeten kaum Hagebutten aus. Eine bei Vögeln beliebte Nahrung im Winter.
Den Hühnern sieht man das Unbehagen ebenfalls an. Sie finden zwar überall Schatten, aber nur am Abend hinter der Scheune im Schatten von Bäumen und hohen Sträuchern werden sie wieder aktiv.



Gestern Nachmittag und Abend dann Gewitter und Regen!!!



Der Teich und die Zisterne sind voll und etwas Nass erreichte auch die Wurzeln der Gartenpflanzen.


zuletzt bearbeitet 08.08.2018 23:14 | nach oben springen

#7

RE: Extremsommer 2018

in Garten allgemein 08.08.2018 23:51
von gretel1 • Supermoderatorin | 10.599 Beiträge

Ich will auch richtigen Regen, endlich !
Letzte Nacht streifte uns ein kleines Gewitter, das 4 l Regen brachte.....auf die ausgedörrte Erde nur ein Tropfen, aber heute war es mal nicht 35 oder 38 Grad, sondern 25/26 grad...ich hab den Tag genossen und die Wolken auch.


LG
Barbara
Klimazone 8a NRW
nach oben springen

#8

RE: Extremsommer 2018

in Garten allgemein 09.08.2018 15:23
von Birke • Regenwurmbeschwörer | 953 Beiträge

Was soll ich sagen: Grausig heiß ist es doch wieder. Gestern hat es wieder genässt. Regen kann man das nicht nennen.
Meine immergrünen Schneebälle werden wohl bald sterben und den Weg nehmen, den schon viele Stauden vorher genommen haben. Unser Brunnen ist nun oft ohne Wasser. Der Teich in der Nähe ist ausgetrocknet.
Ob die neue Lindenallee überlebt?


Klimazone 7a
nach oben springen

#9

RE: Extremsommer 2018

in Garten allgemein 09.08.2018 20:14
von gretel1 • Supermoderatorin | 10.599 Beiträge

Ich gieße leider schon eine ganze Zeit mit Leitungswasser, unsere 12 Fässer a 1.000 l sind längst leer. Würde ich nicht gießen, wäre schon alles vertrocknet, wir hatten viele Tage über 35 Grad, der schlimmste war der mit 39,4 Grad.


LG
Barbara
Klimazone 8a NRW
nach oben springen

#10

RE: Extremsommer 2018

in Garten allgemein 13.08.2018 18:12
von Birke • Regenwurmbeschwörer | 953 Beiträge

Trösten wir uns: Es kann noch schlimmer kommen.

https://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%BCrre...tteleuropa_1540


Klimazone 7a
nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corvorax
Forum Statistiken
Das Forum hat 6549 Themen und 173839 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :