#341

RE: Akelei - Aquilegia

in Stauden 19.06.2011 14:17
von Dauerblüher • Rabattenstylist | 1.835 Beiträge

...das werd ich doch gleich für´s Wanderpaket welche reservieren


Liebe GartengrüsseSylvia
Klimazone 7a

nach oben springen

#342

RE: Akelei - Aquilegia

in Stauden 29.08.2011 20:34
von Anke • Regenwurmbeschwörer | 984 Beiträge

Hallo,

entschuldigt, dass ich es nicht ganz geschafft habe alle 35 Seiten zur Akelei zu sichten ehe ich nachfrage

Ich habe heute einfach mal spontan eine Packung "Barlow Black" beim Discounter mitgenommen. Man kann ja manchmal einfach nicht wiederstehen
Leider ist auf der Packung, in der nur ein "Haufen Erde" zu erkennen ist, keine Pflanzanleitung. Und ich habe erst seit vergangenem Jahr einen Garten und noch keine Akelei. Wann muss ich denn nun meinen Kauf in die Erde bringen?

Lieben Dank im Voraus!
Sonnige Grüße
Anke

nach oben springen

#343

RE: Akelei - Aquilegia

in Stauden 30.08.2011 08:14
von geisha 13 • Hängemattentester | 2.660 Beiträge

Hallo Anke,
Akeleien haben normalerweise eine längliche Wurzel u. sollten so schnell wie möglich gepflanzt werden. Sie gedeihen sowohl in der Sonne als auch im Schatten.


Liebe Grüße
Geisha
Klimazone 7b/Saarland

nach oben springen

#344

RE: Akelei - Aquilegia

in Stauden 30.08.2011 10:10
von Glockenblume • Moderatorin | 2.988 Beiträge

Ich würde sie auch sofort pflanzen. Akelein sind eigentlich sehr pflegeleicht und wachsen sehr gut. Nur mit gelben habe ich keine guten Erfahrungen gemacht.


Liebe Grüße
Martina

nach oben springen

#345

RE: Akelei - Aquilegia

in Stauden 30.08.2011 10:41
von Schneeeule05 • Gewächshausputzer | 175 Beiträge

Ich würde die Akelei auch gleich pflanzen, denn die ist sicher nicht in Erde. Habe mir gestern im Discounter auch Pflanzen geholt, zwar keine Akelei und da war überall trockener Torf drin. Meine Pflanzen habe ich erstmal in Blumentöpfe und Schalen gesetzt mit richtiger Erde.

LG Schneeeule

nach oben springen

#346

RE: Akelei - Aquilegia

in Stauden 30.08.2011 11:17
von Glockenblume • Moderatorin | 2.988 Beiträge

Das ist genau das Problem. In den gekauften Töpfen ist die Erde meist nur Torf, das mögen die wenigsten Pflanzen.


Liebe Grüße
Martina

nach oben springen

#347

RE: Akelei - Aquilegia

in Stauden 31.03.2012 07:17
von Anke • Regenwurmbeschwörer | 984 Beiträge

Wollte jetzt mal kurz berichten - die Discountware war wohl nix - vielleicht bestätigt sich das Torfproblem? - ich habe direkt gepflanzt. Obwohl hier sehr vieles im ehemaligen pfälzer Ackerboden sehr gut gedeiht, kam gaaar nix
Hätte sich da schon im letzten Jahr direkt was zeigen müssen? Oder ist die Akelei evtl. doch ein Winteropfer geworden?
Was wäre eure Empfehlung, wenn ich dieses Jahr gerne welche haben möchte? Wo, was (Pflanze, Samen) kaufen?

Ich hätte gerne eine "kleinwüchsige", da es hier recht windig ist und ich fürchte, dass die Blüten dann "kippen und knicken".

Ach ja, noch eine Frage: ich habe gelesen, dass sie sich ziemlich durch Versamung ausbreiten. Da ich recht kleine Beete habe, bedrängen sie andere Pflanzen oder kann man sie auch im Zaum halten?


Sonnigliebe Grüße
Anke

zuletzt bearbeitet 31.03.2012 07:41 | nach oben springen

#348

RE: Akelei - Aquilegia

in Stauden 31.03.2012 08:22
von Goldsturm • Regenwurmbeschwörer | 809 Beiträge

Hallo Anke,

man kann Akeleien nur im Zaum halten,indem man die sich ausbildenden Samenstände abknipst,bzw.verblühtes
abschneidet.Sonst säen die sich zu hunderten aus.

Grüssle Goldsturm

nach oben springen

#349

RE: Akelei - Aquilegia

in Stauden 31.03.2012 08:52
von Evita • Pflanzenflüsterer | 3.949 Beiträge

ja, die ausbreitung kann man nur durch samenstände entfernen. die kleinen sämlinge haben auch schon sehr lange pfahlwurzeln, die man irgendwann mal schwer aus der erde bekommt.

ansonsten hab ich mir letzt in der bayw* eine schöne kleine pflanze gekauft, gleich eingesetzt und sie wächst prima. wenn du dieses jahr blüten möchtest, müsstest du dir eine fertige pflanze kaufen, da sie, nach aussaat, erst im zweiten jahr blühen. akeleien sind eigentlich unkaputtbar. sie wachsen an den unmöglichsten stellen, kommen ohne viel pflege aus und sind sowas von winterhart. daran kanns nicht wirklich gelegen haben.
da bei der akelei nur die blüten höher sind, brauchst du keine angst haben, das sie knicken. die halten auch einen starken sturm aus, ohne abzuknicken. so manch einer würde sagen die akelei sei ein fast unkaputtbares unkraut - aber ein sehr hübsches.


Grüne Grüße Sabine
Klimazone 7b / Unterfranken Maindreieck



Es wächst mehr im Garten als man gesät hat.

nach oben springen

#350

RE: Akelei - Aquilegia

in Stauden 31.03.2012 13:43
von Anke • Regenwurmbeschwörer | 984 Beiträge

Konnte heute nicht widerstehen und habe eine Akelei in einer Gartenabteilung mitgenommen. Farblich wird es ein Überraschungsei. Knospen sind bei der von mir gewählten hell mit violetten Spitzen. Schöne große Pflanze. Und zu dem Preis musste sie mit
Kann man sie eigentlich auch im Kübel halten?


Sonnigliebe Grüße
Anke

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Moi
Forum Statistiken
Das Forum hat 6412 Themen und 168883 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online: