#201

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 04.09.2008 18:56
von Irisarian • Kompostverteiler | 492 Beiträge

Hallo Gartenstolz,
sehr schöne Iris hast Du.
Meine "Todeskandidaten" sind alles Sämlinge und ich wollte ihnen gerne noch ein Jahr Zeit lassen, bis ich endgültig selektiere. Wenn Du bis nächstes Jahr Juli warten kannst, kannst Du gerne jede Menge Ableger haben. Ich habe mehrere hundert Sämlinge (davon hat aber dieses Jahr nur ein kleiner Teil geblüht, der grössere Teil wird wohl nächstes Jahr blühen) und kann sie aus Platzmangel nicht alle behalten. Dieses Jahr konnte ich nicht so viele Samenkapseln ernten, da bei uns der Hagel im Mai/Juni heftig gewütet und viele der Samenkapseln abgebrochen hat. Aber das ist vielleicht auch ganz gut so, habe ich schon weniger Arbeit.
Ich habe übrigens auch ein paar Iris, die trotz optimalem Standort einfach nicht blühen wollen. Die Edith Woolford war z.B. bislang eine reine Enttäuschung (eine einzige missgestaltete Blüte in vier Jahren). Ich denke, das muss man halt so hinnehmen (wenn alle Faktoren wie Sonne etc. stimmen). Ein Standortwechsel kann aber auch Wunder tun. Meine Hot Spice hatte vier Jahre lang nicht geblüht, nachdem ich sie letztes Jahr verpflanzt habe, ist sie dieses Jahr fast vor Blüten explodiert. Bei den Iris soll angeblich Bodenmüdigkeit (wenn man mehrere Jahre hintereinander Iris auf der gleichen Stelle kultiviert) auch eine sehr negative Rolle spielen. Wenn ich Iris auf eine Stelle verpflanze, wo bislang schon Iris standen, versuche ich daher, den Boden wenigstens teilweise auszutauschen. Die Top Gun habe ich nicht, zu der kann ich Dir leider nichts sagen.
LG Anja

nach oben springen

#202

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 05.09.2008 09:14
von gartenstolz • Gewächshausputzer | 134 Beiträge

Hallo Anja, meine Hot Spice habe ich voriges Jahr gesetzt - 1 Ableger - und dieses Jahr hatte sie schon geblüht und hat bis jetzt schon 5 Ableger entwickelt. Deshalb freue ich mich besonders aufs nächste Jahr, wenn Du sagst, dass dann die "Blütenexplosion" kommt. Ich füge mal das Bild von diesem Jahr mit an.

Solchen Aufwand, wie Züchten, damit hab ich gar nichts am Hut. Aber alle, die das tun, müssen wohl unheimlich geduldige Menschen sein. Das ist schon zu bewundern, besonders weil ich mich dazu überhaupt nicht hinzuzählen kann. Bei mir sollte immer alles möglichst schnell blühen und wachsen. Aber über Sämlinge, die also, so nehme ich an, ja niemand anderer als Du dann hast, darüber würde ich mich schon freuen. Das sind ja dann Iris, die sonst niemand hat und da ich in unserer Freizeitgartenanlage überhaupt die Einzige bin, die diesen Iris- und Taglilienwahn entwickelt hat, ist es schon immer schön, wenn die Anderen am Garten stehen bleiben und ganz interessiert und erfreut schauen, wenn der Garten mal wirklich andere Sorten hat. Das ist immer ein ganz schönes Dankeschön für die viele Arbeit.

Und natürlich würde ich auch gern bei den Sämlingen bis nächstes Jahr warten. Das ist kein Problem.

LG Gartenstolz

Angefügte Bilder:
HOTSPICE.JPG
nach oben springen

#203

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 05.09.2008 09:18
von gartenstolz • Gewächshausputzer | 134 Beiträge

Hallo Luna, die mittlere das ist die "Syncopation" - ein Traum, dass ist wohl wahr. Wenn die Sonne ihren Standort wechselt, dann hat die Iris ein Farbenspiel, dass ist einfach ein Traum. Das ist fast so, wie bei einer richtig Klasse gemachten Effektlackierung, bei der durch die Sonne immer wieder neue Farbnuancen an einem Auto sichtbar werden.
LG Gartenstolz

nach oben springen

#204

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 05.09.2008 22:36
von gartenstolz • Gewächshausputzer | 134 Beiträge

Hallo Anja, gern bin ich bereit auf Deine "Todeskandidaten" zu warten. Geschmäcker sind ja verschieden und vielleicht sind sie für mich ja traumhaft und vorallem einfach nur "Neu". Außerdem kann ich von Iris nie genug bekommen.

Wenn Du bis dahin noch Platz hast ... dass ist ja auch nicht immer so einfach und bis dahin warten kannst, dann würde ich mich freuen und auf alle Fälle den Kontakt halten.

Da hier eine Verwechslung (Anja) vorlag, stelle ich auch gern noch mal an Dich die Frage, ob Du in Deiner Sammlung die Iris "Top Gun" hast. Ich habe sie ... schon seit 3 Jahren ... aber bisher keine Blüte. Gilt diese denn als so schwierig oder anspruchsvoll gegenüber den anderen? Ich bin wirklich dran und drauf am Sonntag mit dem jetzigen Standort einen Schlussstrich zu ziehen und woanders hinzupflanzen. Es sind auch 4/5 Ableger dran, soll ich die dann gleich mit abtrennen?

Das angefügte Bild zeigt die "Adventure". Sie hat ebenfalls erst im 3. Jahr geblüht und im 4. Jahr habe ich dann für meine Mutti einen Ableger abgetrennt und schon hat sie mir das übel genommen und dieses Jahr mit der Blüte ausgesetzt. Ich hätte sie in Ruhe lassen sollen. Deshalb bin ich wegen des Versetzens der Top Gun auch so zögerlich.

LG Gartenstolz

Angefügte Bilder:
ADVENTURE.JPG
nach oben springen

#205

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 06.09.2008 22:22
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Ich kenne Top Gun nicht, aber es gibt schon einige zickige Iris.
Hast du sie schonmal gedüngt? Oder ihr etwas Kalk gegönnt? Wenn sie überhaupt gar nicht blüht, würde ich sie umpflanzen, aber an eine Stelle, wo vorher noch keine Iris gestanden haben. Vollsonnig und gut drainagiert.


sonnige Grüße

Anja
nach oben springen

#206

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 28.09.2008 10:12
von Irisarian • Kompostverteiler | 492 Beiträge

Guten Morgen zusammen,
falls es jemanden interessiert:
Barry Blyth zeigt auf der Seite http://www.tempotwo.com.au unter Introductions seine Neueinführungen 2008/2009. Ich finde, da sind interessante Farbkombinationen dabei. Was meint Ihr? In Australien steht die Bartirisblüte ja in den Startlöchern (nicht dass ich neidisch bin).
LG Anja

nach oben springen

#207

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 28.09.2008 10:46
von geisha 13 • Pflanzenflüsterer | 3.313 Beiträge

Hallo,
ich hab mir diesen Link mal angeschaut - und wenn ich einen Bartiris-tauglichen Boden hätte, dann wäre da schon mehr als eine nach meinem Geschmack dabei. Bei meinem lehmigen Untergrundboden kann ich nur einen kleinen Bestand haben ....


Liebe Grüße

Geisha

Klimazone 7b
nach oben springen

#208

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 08.10.2008 22:49
von gartenstolz • Gewächshausputzer | 134 Beiträge

Hallo Anja, Du hast ja so Recht ... tolle Fotos. Ich "google" ja wirklich fast täglich nach neuen Iris-Seiten aber es ist schön, dass Du Deinen "Internetfund" auch gleich zum Ansehen mit eingestellt hast. Leider vergesse ich das in dem "google-Wahn" immer, auf welchen Seiten ich schon gewesen bin. Es macht mich immer richtig traurig, dass man Pflanzen nicht rund um den Globus einfach so verschicken kann. Es sind ja nicht nur die Kosten, sondern auch die Einfuhrbestimmungen, die da so beachten sind. Aber das hat ja auch seinen Grund. Grad hier im Forum konnte ich viel darüber lesen, dass dadurch ja auch so viele Pflanzenparasiten versendet werden, die sich dann anderswo ebenfalls heimisch fühlen und sich festsetzen.

Ein wenig bin ich "traurig", dass die triste Zeit schon begonnen hat und auch so ewig anhalten wird. Ich habe dann immer solche Probleme, dass ich in dieser tristen Jahreszeit so oft schlecht gelaunt bin. Mein nächster Trost nach der Gartenzeit ist dann die Bastelzeit, die bei mir schon immer Anfang November beginnt für Weihnachten. Dann sind wieder 2 Monate gerettet und es bleibt eine absehbare Winterzeit von dann 3 Monaten. Mit Glück und einem "Fön" beim Wetter kann dann der April einen manchmal schon wieder in den Garten treiben.

Ich habe gesehen, dass hier im Forum auch ein Bastelbereich eingerichtet ist. Da werde ich wohl dieses Jahr auch ein paar Beiträge auch mit Bildern abgeben. Ich bin doch so ein klein wenig Weihnachtsverrückt ... fast schon eher eine Sammlerein bei Weihnachtsbaumschmuck und allen möglichen DEKO-Artikeln für die Vorweihnachtszeit. Naja, aber das ist ein anderes Kapitel.

Danke für das Einstellen dieser schönen Website ...

LG Gartenstolz

nach oben springen

#209

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 08.10.2008 23:00
von gartenstolz • Gewächshausputzer | 134 Beiträge

Hallo Geisha,

dass Du so lehmigen Untergrund hast, dass ist wirklich nicht schön. Ich selbst habe wirklich gute Gartenerde. Hast Du vielleicht schon mal darüber nachgedacht, Dir vielleicht Muttererde neu zu kaufen? Manchmal findet man im Internet, vielleicht auch in seiner Nähe, Baufirmen, die woanders Erde von Kunden beim Hausbauen ausgehoben haben und dann günstig wieder abgeben würden? Ich selbst musste bisher darüber auch noch nicht nachdenken und was es kosten würde, da kann ich auch nicht weiter helfen, aber vielleicht ist der Tipp ja gar nicht so schlecht und Du kannst mal "googeln". Ich selbst werde meine Pflanzen, u. a. auch Iris (ich habe inzwischen 40 Sorten) nächstes Jahr alle versetzen müssen. Wir haben uns ein Grundstück zum Bauen gekauft und ich hoffe, dass mich dort ein solches Problem nicht ereilen wird. Aber auszuschließen ist es leider nicht ... deshalb hat mir mein Freund dann gesagt, dass wir dann vielleicht auch auf diese Art und Weise mal nachgrasen werden, wie wir vielleicht die vorhandene Erde aufbessern könnten. Naja ... bis dahin ist ja noch ein wenig Zeit und vielleicht ist der Boden ja gar nicht so schlecht.

Die Iris ist wirklich eine pflegeleichte tolle Pflanze, deshalb steht diese bei mir an oberster Stelle.

Vielleicht konnte ich Dir ja einen Tipp geben.

LG Gartenstolz

nach oben springen

#210

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 19.10.2008 19:49
von Irisarian • Kompostverteiler | 492 Beiträge
Hallo alle zusammen,
ich kann es gar nicht erwarten, bis die Irisblüte wieder beginnt, dabei ist es erst Mitte Oktober. Also je nach Wetter noch mindestens vier Monate bis zu den ersten Reticulata-Blüten.
Anbei noch ein Sämlingsfoto von 2008. Die Blüten sind leider vom Hagel beschädigt worden.
LG Anja
Angefügte Bilder:
Irisbluete2008 326.jpg
zuletzt bearbeitet 19.10.2008 19:49 | nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6803 Themen und 186514 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: