#21

RE: Lavendel

in Stauden 15.10.2011 12:01
von Claudia (gelöscht)
avatar

hm, das der Schopflavendel den Winter im Beet überlebt hat, war wohl eher Glück . Ungeschützt im Kübel vor der Hauswand kann ich mir auch nicht wirklich vorstellen. Aber muss er kühl und dunkel stehen (Garage), oder geht auch Wasch-Keller ?


Rosige Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)

zuletzt bearbeitet 15.10.2011 12:02 | nach oben springen

#22

RE: Lavendel

in Stauden 15.10.2011 12:41
von Anke • Regenwurmbeschwörer | 984 Beiträge

Dazu kann ich dir leider nichts sagen - da keine Erfahrung. Man darf ja auch mal Glück haben ...
Rein aus dem Bauch heraus würde ich ihn aber nicht ganz dunkel stellen.
Hier gibt es sicher noch Leute, die sich damit auskennen!


Sonnigliebe Grüße
Anke

nach oben springen

#23

RE: Lavendel

in Stauden 15.10.2011 13:08
von Farina • Unkrautzupfer | 48 Beiträge

Hallo Claudia,
der Schopflavendel soll, da er ja immergrün ist, möglichst hell überwintert werden. Waschküche ist ideal. Er veträgt auch leichte Minusgrade. Im Frühjahr zurückschneiden und tagsüber langsam wieder auf die Gartensituation eingewöhnen.
Das klappt eigentlich sehr gut.
Liebe Grüße
farina

nach oben springen

#24

RE: Lavendel

in Stauden 15.10.2011 13:13
von Claudia (gelöscht)
avatar

vielen Dank für eure Tipps


Rosige Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)

nach oben springen

#25

RE: Lavendel

in Stauden 15.10.2011 18:04
von Maren • Gewächshausputzer | 120 Beiträge

Habe fünf ganz "Normale", keine Schopflavendel. Ich hatte sie im Sommer 2010 ausgepflanzt. In diesem Jahr haben sie im Mai/Juni auch geblüht. Aber danach nicht mehr. Nach Euren Beschreibungen befürchte ich, daß er durch den Lehmboden wenig geblüht hat. Könnte das sein oder liege ich damit falsch?


LG Maren

nach oben springen

#26

RE: Lavendel

in Stauden 15.10.2011 19:05
von gretel1 • Supermoderatorin | 10.065 Beiträge

Ich habe auch Lehmboden und finde, daß es schon bessere Lavendeljahre gab, egal ob Schopflavendel oder normaler. Besonders der rosafb. ist nach Rückschnitt absolut blühfaul.
Im Moment blühen noch die lilafb. und weißen Schöpfe und eine spezielle Sorte mit hohen Rispen in blau, deren Name mir entfallen ist.
Alle sind ausgepflanzt und müssen sehen, wie sie über den Winter kommen.


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen

#27

RE: Lavendel

in Stauden 15.10.2011 19:11
von Anke • Regenwurmbeschwörer | 984 Beiträge

Ich hatte, nachdem mein "normaler Lavendel" im selben Beet den ganzen Sommer bis jetzt kräftig blühte und wuchs und der Schopflavendel nur wuchs und wie bei dir einmal blühte, recherchiert, dass der Schopflavendel in zu nähstoffreichem Boden blühfaul wird. Das würde beim guten lehmigen Ackerboden hier passen. Alles andere gedeiht bislang prächtig.


Sonnigliebe Grüße
Anke

zuletzt bearbeitet 15.10.2011 19:12 | nach oben springen

#28

RE: Lavendel

in Stauden 16.10.2011 11:07
von Maren • Gewächshausputzer | 120 Beiträge

Ich werde jetzt abwarten, wie sie den Winter überstehen. Im Sommer wird sich dann zeigen, wie sie sich machen. Vielleicht blühen sie im nächsten Jahr insgesamt alle besser. Wenn nicht, werde ich die Erde mal mit Sand mischen. Könnte man eventuell ausprobieren. Abwarten und trinken...


LG Maren

nach oben springen

#29

RE: Lavendel

in Stauden 19.02.2012 15:27
von gretel1 • Supermoderatorin | 10.065 Beiträge

Da Schopflavendel ja nicht sehr winterhart ist und die voran gegangenen Minusgrade ihm sicher nicht gefallen haben, werde ich ihn, wenn das große Aufräumen beginnt, zunächst runter schneiden.
Falls minus 15 Grad zuviel waren, könnte ich ihn auch gleich entsorgen....
Wie sind die Erfahrungswerte für den Neuaustrieb ?


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen

#30

RE: Lavendel

in Stauden 19.02.2012 15:51
von papillon • Rabattenstylist | 1.813 Beiträge

Bei mir überwintert Schopflavendel nur in sehr milden Wintern. (an den letzten dieser Art kann ich mich kaum noch erinnern, ich glaube es war 2006/07...) Ich pflanze jedes Jahr ein paar Exemplare und habe im Frühjahr auch meist heruntergeschnitten und gehofft, aber noch nie hat eine der Pflanzen wieder ausgetrieben. In diesem Jahr überwintert einer in der Garage. Bisher sieht er ganz gut aus!


Blumige Grüße
Peggy

nach oben springen





Besucher
2 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: oliver.hildner
Forum Statistiken
Das Forum hat 6400 Themen und 168200 Beiträge.

Heute waren 11 Mitglieder Online: