#271

RE: Christrose

in Stauden 21.03.2008 17:30
von Glockenblume • Moderatorin | 2.988 Beiträge

Ich habe nur vier Helleborus im Garten. Aber in diesem Jahr sind sie besonders schön finde ich.
Die Sämlinge habe ich auch stehen gelassen, aber bei meiner begrenzten Zahl können so schöne wie die zuletzt gezeigte natürlich nicht rauskommen.
Ich habe auch eine ziehmlich dunkle leider steht sie an einem völlig unpassenden Platz. Da kann man sie kaum sehen. Als ich den Sämling damals gepflanzt habe, war die Rose unter dem sie steht noch sehr klein.
Jetzt ist die Rose ein Monster und die Helleborus mittendrin.
Ich habe gelesen das eingewachsene nicht so gern umgepflanzt oder geteilt werden. Dann können sie mickern.
deshalb lasse ich sie lieber am alten Platz oder?

liebe Grüße
Martina

nach oben springen

#272

RE: Christrose

in Stauden 21.03.2008 17:37
von rhodocallis • Moderatorin | 1.490 Beiträge

Ich habe im letzten Jahr zwei Hellis umgepflanzt (wie könnte es auch anders sein? Muß ja schließlich jede Saison irgendwo was umgestaltet werden! Neue Farben braucht der Garten!), die das problemlos weggesteckt haben. Zwei andere, die ich geteilt habe, haben sich ein wenig "zurückgezogen" (möglicherweise infolge Wassermangels ), eine andere, die offenbar besser mit dem lebensnotwendigen Naß versorgt wurde (), hat die Teilung fast unbeschadet weggesteckt.


LG
Ingrid
nach oben springen

#273

RE: Christrose

in Stauden 21.03.2008 17:49
von zwerg drache • Supermoderatorin | 6.193 Beiträge

Wir haben letztes Jahr unser Heli-Beet neu gestalten müssen. Sie haben das Umpflanzen super überstanden.Es blühen
dieses Jahr nur nicht Alle. Ob die Sämlinge der Mutter ähneln weiß ich nicht, da ich zu viele Pflanzen nebeneinander habe. Ich spiele auch nicht Bienchen. Das erledigen hier die Hummeln.
Gruß
zwerg drache

nach oben springen

#274

RE: Christrose

in Stauden 21.03.2008 17:52
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Umgepflanzt habe ich auch schon ein paar, das haben alle weggesteckt. Naja, die Blüte im nächsten Jahr kann dann schonmal ausfallen.... Geteilt habe ich noch nicht, weil in der Literatur eigentlich immer davor gewarnt wird. Und ich liebe es groß und üppig bei den Hellis.


sonnige Grüße

Anja
nach oben springen

#275

RE: Christrose

in Stauden 21.03.2008 17:52
von toscaline • Regenwurmbeschwörer | 836 Beiträge

das tun sie (Bienchen etc.) hier auch, aber vielleicht hast du ja schon Kinder deiner Mutterpflanze blühen sehen??


LG Veronika

Klimazone 7b
nach oben springen

#276

RE: Christrose

in Stauden 21.03.2008 18:17
von Glockenblume • Moderatorin | 2.988 Beiträge

Genau vor dem Teilen wird immer gewahnt. Vielleicht sollte ich trotzdem meine Dunkle aus der tiefen Finsternis holen. Sie ist wirklich eine Schönheit kann ich euch sagen.

liebe Grüße
Martina

nach oben springen

#277

RE: Christrose

in Stauden 21.03.2008 18:21
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Das Umpflanzen würde ich versuchen. Hast du auch demnächst ein Foto deiner Schönen?


sonnige Grüße

Anja
nach oben springen

#278

RE: Christrose

in Stauden 21.03.2008 18:23
von toscaline • Regenwurmbeschwörer | 836 Beiträge

Das Teilen ist aber die einzige Möglichkeit,identische Pflanzen von der Mutterpflanze zu bekommen - durch vegetative Vermehrung eben - es wird aber, da es zu lange dauert, bis die Pflanzen wieder verkaufsfähig sind, auf Saat(Handbestäbung) zurückgegriffen.
Und für privat bietet sich die Teilung eines Stockes um die Hälfte an, denn dann blüht sie i d. R. im nächsten Jahr wieder! Teilt man sie jedoch in einzelne Kronen auf, dauert es halt entsprechend länger bis zur nächsten Blüte.
Ich praktieziere diese Art der Vermehrung allerdings auch nur bei Pflanzen (und das schon seit Jahren), von denen ich unbedingt eine gleiche haben will!!
Die jetztien Temperaturen und eben gleich nach der Blüte, das sind die besten Zeitpunkte dafür.


LG Veronika

Klimazone 7b
nach oben springen

#279

RE: Christrose

in Stauden 21.03.2008 18:34
von zwerg drache • Supermoderatorin | 6.193 Beiträge

Hallo Veronika,
es kommt alles Mögliche an Farben raus. Nur da die Pflanzen dicht beieinander stehen, traue ich mir nicht zu sagen,
welcher Sämling von welcher Mutterpflanze stammt.
Gruß
zwerg drache
Ps.:geteilt habe ich noch nie.

nach oben springen

#280

RE: Christrose

in Stauden 21.03.2008 18:38
von toscaline • Regenwurmbeschwörer | 836 Beiträge

Nur Mut - ich nehme entweder einen scharfen Spaten oder ein Brotmesser und dann gleich wieder mit dem Teilstück in die Erde. Pflanzloch natürlich entsprechend vorbereiten - fertige immer ein Mischung an von Kompost- und guter Blumenerde - gemischt mit Kalk, Hornmehl + Hornspäne, Steinmehl und zur Bodenauflockerung und besserer/leichterer Durchwurzelung, noch eine Handvoll Perlite!! Und dann läuft das...!!!


LG Veronika

Klimazone 7b
nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Highstone
Forum Statistiken
Das Forum hat 6414 Themen und 169069 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: