#251

RE: Christrose

in Stauden 15.03.2008 22:22
von toscaline • Regenwurmbeschwörer | 836 Beiträge

Ingrid,
da kann ich Dir nur recht geben - meine Schmetterling hat sich ebenfalls sehr verändert - genau so wie es Deine getan hat! Ist mir bislang nicht bewußt gewesen! Habe/hatte ja ebenfalls ein Problem mit der erstandenen, angeblich halbgefüllten(aber meristem vermehrten) dunkelroten "Frühlingsgold" aus dem gleichen "Elternhaus". Sie blüht nach 2 Jahren immer noch ungefüllt!! Das war´s denn wohl bei ihm!!


LG Veronika

Klimazone 7b
nach oben springen

#252

RE: Christrose

in Stauden 15.03.2008 22:28
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Diese Veränderung ist natürlich sehr stark und da wäre ich auch verärgert.
Ich bin mir aber unsicher, ob diese Veränderung an der Meristemvermehrung liegt oder viel mehr an den Kulturbedingungen. Wenn die Helleborus vorher im Gewächshaus stand und nun bei dir im Freiland, dann eventuell noch andere Bodenverhältnisse und Dünger dazukommt, dann würde ich das eher für diese starke Farbveränderung verantwortlich machen.


sonnige Grüße

Anja
nach oben springen

#253

RE: Christrose

in Stauden 15.03.2008 22:43
von toscaline • Regenwurmbeschwörer | 836 Beiträge

Aber ist es nicht eigenartig, daß es an zwei völlig verschiedenen Standorten die gleiche Entwicklung gibt??


LG Veronika

Klimazone 7b
nach oben springen

#254

RE: Christrose

in Stauden 15.03.2008 22:46
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Nicht, wenn die Pflanzen vor dem Verkauf im Gewächshaus hochgepuscht wurden. Diese Hochleistung erbringen sie im Freiland nicht.


sonnige Grüße

Anja
nach oben springen

#255

RE: Christrose

in Stauden 15.03.2008 23:27
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Diese einfache H. niger ist eigentlich nichts besonderes, aber sie erblüht bei mir immer als letzte. Außerdem finde ich den roten Stempel zu den goldgelben Staubgefäßen sehr hübsch.


DSCN3911 von butterfly - Album.de


sonnige Grüße

Anja
nach oben springen

#256

RE: Christrose

in Stauden 16.03.2008 08:01
von rhodocallis • Moderatorin | 1.490 Beiträge

Da ich ja bis dato noch nichts von meristemvermehrten Hellis wußte, ergibt die Veränderung der vorbeschriebenen Sorte "Butterfly" für mich jetzt doch eine Erklärung und bestätigt mich in meiner Meinung, wissentlich keine meristemvermehrten Pflanzen zu kaufen.
Im übrigen habe ich eine private Quelle gefunden, deren Pflanzen absolut empfehlenswert sind. Habe gestern drei Neuerwerbungen bekommen, letztes Jahr schon eine schöne weiße gefüllte. Wenn das Wettermitspielt, werde ich versuchen, davon heute Fotos zu machen.
Wen es interessiert, der kann ja hier mal schauen: http://www.helleborus-hellebores.com/


LG
Ingrid
nach oben springen

#257

RE: Christrose

in Stauden 16.03.2008 08:06
von toscaline • Regenwurmbeschwörer | 836 Beiträge

und was ist nun Deine Erklärung für die Farbveränderung Deiner Pflanze v. P.?

Hast Du von Ch. B. blühende Pflanzen bekommen?
Habe von ihr über Absatz von Sämlingen nichts gutes vernommen!
Aber ich sage ja immer wieder - wenn es möglich ist - kauft Eure Pfanzen blühend - die Schilder werden sehr häufig falsch angebracht - besonders bei Pflanzen, die aus Holland kommen! Spreche aus Erfahrung und meiner Arbeit in der Gärtnerei!!


LG Veronika

Klimazone 7b
nach oben springen

#258

RE: Christrose

in Stauden 16.03.2008 08:09
von rhodocallis • Moderatorin | 1.490 Beiträge

Ja, Veronika, habe die Pflanzen blühend bekommen.


LG
Ingrid
nach oben springen

#259

RE: Christrose

in Stauden 16.03.2008 08:16
von rhodocallis • Moderatorin | 1.490 Beiträge

Zitat von toscaline
und was ist nun Deine Erklärung für die Farbveränderung Deiner Pflanze v. P.?



Ich hatte zuerst angenommen, daß sich evtl. ein anderer Sämling in die Pflanze hineingeschmuggelt hat und die Ursprungspflanze dadurch verdrängt hat. Was mich jedoch absolut irritiert hat, ist die Tatsache, daß ich im letzten Jahr, als ich die blühende Pflanze nach den zuvor einmal weißen Blüten abgesucht habe, hiervon nicht eine einzige entdecken konnte! Und m. E. hätte doch wenigsten die eine oder andere in dem schon recht großen Busch (ist ja immerhin schon vier Jahre alt) vorhanden gewesen sein müssen, wenn sich ein fremder Sämling in der Pflanze breitgemacht hätte. Aber die ganze Pflanze hat ausschließlich diese rosa Blüten gehabt.
Ob es tatsächlich am Boden liegt, möchte ich fast anzweifeln. Am Dünger keinesfalls, da ich die Hellis bislang noch nicht in den Genuß eines solchen habe kommen lassen - ich vergesse es immer ......
Aber sie haben auch ohne Dünger üppig geblüht!


LG
Ingrid
nach oben springen

#260

RE: Christrose

in Stauden 16.03.2008 08:26
von toscaline • Regenwurmbeschwörer | 836 Beiträge

Dann werde ich doch mal bei J.P. anfragen, welche Erklärung er dafür geben kann!!


LG Veronika

Klimazone 7b
nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Highstone
Forum Statistiken
Das Forum hat 6414 Themen und 169069 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: