#71

RE: Staudenpfingstrosen

in Stauden 03.03.2008 07:45
von Stickerin • Regenwurmbeschwörer | 688 Beiträge

Hi hi, hatte noch nicht bis ende gelesen


stickerin
nach oben springen

#72

RE: Staudenpfingstrosen

in Stauden 04.03.2008 06:50
von Taglilie • Gewächshausputzer | 164 Beiträge

Vielen Dank für den Tip mit der "tenuifolia".
Vielleicht kann ich ja in diesem Jahr während der Blüte herausfinden, um welche Pflanze es sich handelt.
Es passiert mir schon seit Jahren nicht mehr, dass ich meine Pflanzen nicht beschrifte.
Die Pfingstrose muß schon 10 Jahre alt sein und ich kann mich nicht mehr erinnern.


Dateianlage:
Liebe Grüße
Helga
Klimazone 7a
nach oben springen

#73

RE: Staudenpfingstrosen

in Stauden 04.03.2008 10:11
von Lotta • Hängemattentester | 2.733 Beiträge

Taglilie, schau mal hier:

Paeonia tenuifolia plena, Schmalblättrige Pfingstrose, gefüllt

http://syringa-pflanzenshop.de/product_i...e--gef-llt.html

Das könnte doch Deine sein, oder?


Viele Grüße,
Lotta

nach oben springen

#74

RE: Staudenpfingstrosen

in Stauden 10.03.2008 19:38
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.625 Beiträge

So, jetzt hab ich hier auch nochmal nach gelesen und eure Bilder angesehen.
Ich habe gestern in einem GC in NL "Sarah Bernhard" im Beutel erstanden. Es sind 3 größere Wurzelstücke mit jeweils einigen Austrieben darin. Ich habe alle 3 zusammen in einen größeren Plastiktopf gepflanzt, ca. 3 cm mit frischer Erde bedeckt.
Sie sind für das neue Beet bestimmt, was noch nicht fertig ist. Hm, sie mögen kein Umpflanzen.
Soll ich sie im Topf lassen bis nach der Blüte, falls sie blühen ?

lg
gretel

nach oben springen

#75

RE: Staudenpfingstrosen

in Stauden 10.03.2008 19:42
von sabine • Rabattenstylist | 1.249 Beiträge

Wie lange hätte denn die Fertigstellung des Beetes gebraucht?
Wenn du sie dieses Jahr im Topf lässt, glaube ich kaum dass sie blüht. Die Pfingstrosen müssen sich erst an den Boden gewöhnen. Meistens blühen sie erst ein bis zwei Jahre nach der Pflanzung.


schöne Gartentage und viele Grüße Sabine
nach oben springen

#76

RE: Staudenpfingstrosen

in Stauden 10.03.2008 19:46
von Lunacita • Rabattenstylist | 1.548 Beiträge

Selbst wenn sie schon eine Blüte dieses Jahr schieben sollte, würde ich diese vor dme erblühen abknipsen, da eine Blüte sehr viel Kraft raubt und dafür sorg, dass die Blüte nächstes Jahr auch nicht so prall ausfällt.
Lass sie im Topf, bis ihr endgültiger Platz fertig ist


Liebe Grüße
Luna
nach oben springen

#77

RE: Staudenpfingstrosen

in Stauden 10.03.2008 20:09
von Stickerin • Regenwurmbeschwörer | 688 Beiträge

Zitat von Taglilie
Vielen Dank für den Tip mit der "tenuifolia".
Vielleicht kann ich ja in diesem Jahr während der Blüte herausfinden, um welche Pflanze es sich handelt.
Es passiert mir schon seit Jahren nicht mehr, dass ich meine Pflanzen nicht beschrifte.
Die Pfingstrose muß schon 10 Jahre alt sein und ich kann mich nicht mehr erinnern.


Hallo Helga,

ich glaube ich habe Deine tenuifolia gefunden und zwar in meinem neuen Buch Pfingstrosen, da wird von einer Dill-Päonie geschrieben, die genauso aussieht wie Deine, es gibt sie mit einfachen und gefüllten Blüten. Sie ist eine Wildart. An der Unserseite der Blättchen schimmert sie bläulich, blüht in der letzten Aprilwoche und die Blüten sind von einer Spitzenmanschette umgeben. Sie wird 30 - 40 cm hoch, die Blüte ist 5 - 7 cm, rot und sie duftet zart, sie ist eine Steppenpflanze.


stickerin
nach oben springen

#78

RE: Staudenpfingstrosen

in Stauden 10.03.2008 21:17
von Taglilie • Gewächshausputzer | 164 Beiträge

Zitat von Stickerin
Zitat von Taglilie
Vielen Dank für den Tip mit der "tenuifolia".
Vielleicht kann ich ja in diesem Jahr während der Blüte herausfinden, um welche Pflanze es sich handelt.
Es passiert mir schon seit Jahren nicht mehr, dass ich meine Pflanzen nicht beschrifte.
Die Pfingstrose muß schon 10 Jahre alt sein und ich kann mich nicht mehr erinnern.


Hallo Helga,

ich glaube ich habe Deine tenuifolia gefunden und zwar in meinem neuen Buch Pfingstrosen, da wird von einer Dill-Päonie geschrieben, die genauso aussieht wie Deine, es gibt sie mit einfachen und gefüllten Blüten. Sie ist eine Wildart. An der Unserseite der Blättchen schimmert sie bläulich, blüht in der letzten Aprilwoche und die Blüten sind von einer Spitzenmanschette umgeben. Sie wird 30 - 40 cm hoch, die Blüte ist 5 - 7 cm, rot und sie duftet zart, sie ist eine Steppenpflanze.


mg-m, Sabine, Lotta, Gretel1 und Stickerin,

vielen Dank für eure liebe Hilfe. Ich werde in diesem Jahr die Pflanze besonders beobachten und viele Fotos aufnehmen.

Stickerin, ich glaube nicht, das die ersten Blüten schon Ende April geblüht haben. Schätze eher auf Mitte bis Ende Mai...



Liebe Grüße
Helga
Klimazone 7a
nach oben springen

#79

RE: Staudenpfingstrosen

in Stauden 11.03.2008 12:53
von sabine • Rabattenstylist | 1.249 Beiträge

Meine Tochter hat heute morgen im Geschäft angerufen, sie war total aufgeregt. Sie und ihre Familie sind in ein Haus mit Garten gezogen. Den Garten dürfen sie laut Vermieter umgestalten. Da sie zwei Kinder hat möchte sie eine Schaukel aufstellen. Dafür muß ein Beet mit ca. 6x4m weichen. In dem Beet befinden sich nur Pfingstrosen, die sie leider fast alle ausgraben muß. Jetzt verteilt sie die Pflanzen an mich und an ihre Schwiegermutter.

Da muß ich gleich mal Platz schaffen.Es sind sehr alte und rießige Stöcke. Leider weiß sie die Farben nicht. Das gibt eine Überraschung.


schöne Gartentage und viele Grüße Sabine
nach oben springen

#80

RE: Staudenpfingstrosen

in Stauden 11.03.2008 14:07
von Stickerin • Regenwurmbeschwörer | 688 Beiträge

woah, ich beneide Dich, das ist ja ein Ostergeschenk


stickerin
nach oben springen





Besucher
2 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6768 Themen und 183998 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online: