#261

RE: Echinacea - Sonnenhut

in Stauden 07.08.2010 09:06
von Evita • Pflanzenflüsterer | 3.949 Beiträge

das ist eine gute frage. die antwort wüsste ich auch gerne. hab auch schon drüber nachgedacht, da meine echinacea auch selbst im halbschatten gegen nachmittag schlapp machen. sie stehen mit ihrem humoswurzelballen (hatte sie erst gekauft) in fettem lehm boden. im herbst wollte ich sie umsetzen und die erde mit sand bearbeiten, aber wenn sie so schon schlappen...


Grüne Grüße Sabine
Klimazone 7b / Unterfranken Maindreieck



Es wächst mehr im Garten als man gesät hat.

nach oben springen

#262

RE: Echinacea - Sonnenhut

in Stauden 07.08.2010 09:17
von callis • Rabattenstylist | 1.025 Beiträge

Dasselbe habe ich an meinen wenigen Echinaceen auch beobachtet, schob es aber auf die extreme Hitze diesen Sommer und den sehr trockenen Standort zwischen Gehölzwurzeln. Trotzdem geht jetzt die Entwicklung prächtig voran.
Hier zwei Fotos der Coconut Lime, das erste leider etwas unscharf, wie ich erst jetzt sehe. Kann aber im Augenblick kein neues machen.

Angefügte Bilder:
Echinacea 'Coconut Lime''_67911.jpg
Echinacea 'Coconut Lime'_67921.jpg
nach oben springen

#263

RE: Echinacea - Sonnenhut

in Stauden 07.08.2010 09:43
von Susanne • Hängemattentester | 2.314 Beiträge

Zitat
Nun ja wir haben Sandboden und immer wenn die Sonne scheint sind spätestens zum Nachmittag die Pflanzen total schlapp!! Am Abend erholen Sie sich wieder. Wie kommt das? Liegt das am Boden? Auch wenn ich gieße und der Boden feucht ist, tritt dieses Phänomen auf. Trotz dieses anscheinenden Wassermangels entwickeln sich die Pflanzen prächtig.

Ich denke, daß es da ein Mißverhältnis zwischen der Wassermenge gibt, die die Pflanze aufnehmen kann und der, welche sie verdunstet. Sie geben halt mehr ab, als sie nach oben transportieren können. Bei frisch gesetzten Pflanzen ist der Effekt stärker, weil sie noch kein ausgedehntes Wurzelwerk haben, dito in trockenen Böden, wo selbst ein ausgedehntes Wurzelwerk nicht die nötigen Wassermengen herbeischaffen kann. Je großblumiger und blattreicher die Pflanze, desto eher macht sie halt schlapp, wobei das Hängenlassen der Blätter kein Zeichen von Schwäche, sondern eine Abwehrmaßnahme gegen starke Verdunstung ist. Sowas kann man auch bei Rhododendren im Winter beobachten, daß sie die Blätter hängen lassen, um die Verdunstung herabzusetzen.
Das Phänomen tritt nicht nur bei Echinaceen auf. An sehr heißen Tagen schlappen selbst Bäume, die an Flußufern stehen. Typisch war bei der letzten Hitzewelle auch, daß Rosenblüten vertrockneten, obwohl die Pflanzen seit Jahren gut eingewachsen sind und reichlich Wasser hatten.


zuletzt bearbeitet 07.08.2010 09:46 | nach oben springen

#264

RE: Echinacea - Sonnenhut

in Stauden 07.08.2010 09:47
von Susanne • Hängemattentester | 2.314 Beiträge

Zitat
trockenen Standort zwischen Gehölzwurzeln

Callis, hast du deine Echinaceen im Halbschatten stehen? Sie sehen gut aus...

nach oben springen

#265

RE: Echinacea - Sonnenhut

in Stauden 07.08.2010 21:00
von ClarissaS • Regenwurmbeschwörer | 738 Beiträge

Ich habe hier auf der Laga Echis gesehen die standen in voller Sonne und hatten fast kein Blattwerk mehr.
Es standen da nur noch die Blütenstengel mit einer reichhaltigen Blütenmasse , der Rest war vertrocknet

Ursprünglich wachsen Echis , so wie meine Paradoxa , in den Prärien Amerikas und um sie herum gibt es bestimmt eine Menge Begleitpflanzen.
Meine etwas älteren Pflanzen stehen nun auch gut eingewachsen im Verband und schlappen nicht.
Neuere Pflanzen hingegen schlappen in den ersten Tagen , was aber normal ist.

Ich habe übrigens auch einige im Halbschatten stehen.

Im Prinzip stimme ich da Susanne zu , es wird wohl eine Schutzfunktion sein.

lg Clarissa


"Wenn man einen Garten anlegt, beginnt man erst zu leben"!

Chinesische Weisheit

http://www.ck-house.de/foto1/

zuletzt bearbeitet 07.08.2010 21:01 | nach oben springen

#266

RE: Echinacea - Sonnenhut

in Stauden 07.08.2010 22:56
von Himmelsstürmer • Unkrautzupfer | 17 Beiträge

Oh, das noch andere diese Verschlappung beobachtet haben beruhigt mich jetzt etwas. Nur bei mir geht es z.t. so weit, dass die Blüten runterhängen und die Blütenblätter der neuen oder jungen Blüten eintrocknen. Habe schon überlegt dem Boden etwas Lehm zuzusetzen, um den Wasserhaushalt des Bodens etwas zu verbessern.
@callis: Sehr schöne Blüten deiner Coconut Lime, Toll!

nach oben springen

#267

RE: Echinacea - Sonnenhut

in Stauden 08.08.2010 08:36
von ClarissaS • Regenwurmbeschwörer | 738 Beiträge

Zitat von Himmelsstürmer
Oh, das noch andere diese Verschlappung beobachtet haben beruhigt mich jetzt etwas. Nur bei mir geht es z.t. so weit, dass die Blüten runterhängen und die Blütenblätter der neuen oder jungen Blüten eintrocknen. Habe schon überlegt dem Boden etwas Lehm zuzusetzen, um den Wasserhaushalt des Bodens etwas zu verbessern.
@callis: Sehr schöne Blüten deiner Coconut Lime, Toll!



Wohnen in deinen Beeten evtl. Tierchen wie Wühlmäuse oder Nemathoden?
Nimm mal bitte einen dünnen Eisenstab und sonde den Boden auf Hohlräume ab!
Evtl . lege mal den unteren Bereich der Stengel frei und schaue ob du Beschädigungen siehst.
Auch der Zustand der Wurzeln könnte Aufschluß über Schädlinge geben.

Ich hatte auch im ersten Jahr erheblichen Verlust durch Wühlmäuse und habe daher alle Echis in selbst angefertigte Drahtkörbe aus Viereckgeflecht gesetzt.
Echinacea lieben übrigens eine Mulchauflage aus Gesteinssplitt oder Piniendecor!

lg Clarissa


"Wenn man einen Garten anlegt, beginnt man erst zu leben"!

Chinesische Weisheit

http://www.ck-house.de/foto1/

zuletzt bearbeitet 08.08.2010 08:38 | nach oben springen

#268

RE: Echinacea - Sonnenhut

in Stauden 08.08.2010 10:04
von zwerg drache • Supermoderatorin | 7.884 Beiträge

Ich stimme Susanne zu. Ab einer bestimmten Temperatur schaffen es die Pflanzen nicht mehr genug Wasser innerhalb der Pflanze zu transportieren. Deshalb wird in den heißen Stunden der Wassertransport minimiert. Das sehen wir dann an dem schlappen Zustand der Pflanze. In den kühleren Abendstunden geht alles wieder seinen normalen Gang und die Pflanze sieht wieder frisch aus. Gut eingewurzelte Pflanzen schützen sich bei heißen Temperaturen gegen schnelleres vertrocknen .
LG
Katrin


nach oben springen

#269

RE: Echinacea - Sonnenhut

in Stauden 08.08.2010 12:35
von Himmelsstürmer • Unkrautzupfer | 17 Beiträge

Das mit dem Piniendekor finde ich klasse, das werde ich machen!!!
Wühlmäuse oder ähnliches habe ich nicht!!!

nach oben springen

#270

RE: Echinacea - Sonnenhut

in Stauden 08.08.2010 12:56
von callis • Rabattenstylist | 1.025 Beiträge

Zitat von Susanne

Zitat
trockenen Standort zwischen Gehölzwurzeln

Callis, hast du deine Echinaceen im Halbschatten stehen? Sie sehen gut aus...



Nein, auf der Südseite des Gehölzes bei Coconut Lime und in der vollen Sonne ohne Wurzeldruck die beiden anderen. Green Envy (Foto) wird ja nun dieses Jahr nicht blühen. Und bei der dritten weiß ich nicht mehr, ob es Harvest Moon oder Sunrise ist, die letztes Jahr überlebt hatte. Die Blüten kommen erst.

Angefügte Bilder:
Echinacea purpurea 'Green Envy'_25591.jpg
nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6763 Themen und 183706 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online: