#51

RE: Herbstastern

in Stauden 12.10.2008 21:55
von Claudia (gelöscht)
avatar

ich finde die dunkellia namenlose Aster von der Farbe her ganz super


Liebe Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)
nach oben springen

#52

RE: Herbstastern

in Stauden 14.10.2008 14:18
von Glockenblume • Moderatorin | 2.988 Beiträge

Ich finde die dunkle Herbstaster auch sehr shcön.
Herbstastern kann man nicht genug im Garten haben.
Jetzt wo die Blütenfülle nachläßt ist man über jede Blüte froh
Wenn ich noch mehr Platz hätte würden sofort noch mehr Astern bei mir Einzug halten
Ich liebe besonders die kleinblütigen - auch weil sie nicht so schell Mehltau und andere Krankheiten bekommen.

Angefügte Bilder:
Aster ericoides Blue Star.JPG
Aster lateriflorus var. horizontalis Lady in Black.JPG
Aster pyrenaeus Lutetia.JPG
nach oben springen

#53

RE: Herbstastern

in Stauden 14.10.2008 17:27
von gretel1 • Supermoderatorin | 10.073 Beiträge

Glockenblume
hast recht, Astern bringen jetzt noch richtig schön viel Farbe in die Beete.
Sollte ich mir auch mal auf die Liste schreiben.


lg
gretel
Klimazone 8a
nach oben springen

#54

RE: Herbstastern

in Stauden 14.10.2008 18:49
von ClarissaS • Regenwurmbeschwörer | 738 Beiträge

Ich habe dieses Jahr auch welche gepflanzt und wenn die Sonne etwas scheint , tummeln sich sehr viele Bienen an den Blüten.
Mit dem buntem Laub der Bäume zusammen ist es ein ganz prächtiges Farbenspiel!


lG Clarissa


"Wenn man einen Garten anlegt, beginnt man erst zu leben"!

Chinesische Weisheit
nach oben springen

#55

RE: Herbstastern

in Stauden 14.10.2008 20:16
von Christine • Supermoderatorin | 4.125 Beiträge

Ich hatte vor Jahren auch mal gefüllte Herbstastern gepflanzt. Mit der Zeit sind sie alle wieder zurück in die offene Form gewachsen


Liebe Grüße
Christine
Klimazone 8a
nach oben springen

#56

RE: Herbstastern

in Stauden 14.10.2008 20:46
von Glockenblume • Moderatorin | 2.988 Beiträge

Vielleicht sind es nur noch die Sämlinge der ursprünglichen Astern. Herbstastern säen sich genau wie Phloxe sehr gern aus.

liebe Grüße
Martina

nach oben springen

#57

RE: Herbstastern

in Stauden 14.10.2008 21:14
von Christine • Supermoderatorin | 4.125 Beiträge

Nein, es waren die original Pflanzen.


Liebe Grüße
Christine
Klimazone 8a
nach oben springen

#58

RE: Herbstastern

in Stauden 14.10.2008 21:23
von Glockenblume • Moderatorin | 2.988 Beiträge

Meinst du sie degenirieren so sehr. Das habe ich bisher noch bei keiner Herbstaster gehabt.
Bei Chrysanthemen da läßt die Blüte nach einer gewissen Zeit nach, aber das sich die gefüllten Blüten umwandeln habe ich noch nicht erlebt.
Hier noch zwei schöne Chrysanthemen. Davon hatte ich früher hunderte im Garten. Allerdings andere Sorten und auch Großblumige.

liebe Grüße
Martina

Angefügte Bilder:
Chrysanthemum Steinbacher Auslese.JPG
Chrysanthemum Nebelrose.JPG
nach oben springen

#59

RE: Herbstastern

in Stauden 16.10.2008 23:30
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Meine Herbstastern laufen gerade zur Höchstform auf. Ein tolles Blütenmeer.

Nochmal Rosa Sieger


DSCN8629 von butterfly - Album.de



eine unbekannte hohe Glattblattaster von hellblauvioletter Farbe.


DSCN8621 von butterfly - Album.de



Und bei dieser halbhohen Glattblattaster habe ich arge Problem, die reale Farbe zu treffen. Sie hat eigentlich ein dunkles magnetarot, viel schöner als auf dem Foto.


DSCN8622 von butterfly - Album.de


sonnige Grüße

Anja
nach oben springen

#60

RE: Herbstastern

in Stauden 17.10.2008 14:03
von Glockenblume • Moderatorin | 2.988 Beiträge

Sie sind alle zauberhaft alle drei. Richtige Hingucker!

liebe Grüße
Martina

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: einblatt12345
Forum Statistiken
Das Forum hat 6403 Themen und 168305 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: