#81

RE: Primeln

in Stauden 01.05.2010 13:46
von Evita • Pflanzenflüsterer | 3.949 Beiträge

susanne, deine letzte wild ausgesäte... traumhaft. pass gut auf die auf.
wenn sich bei mir nur auch sowas mal versamen würde.


Grüne Grüße Sabine
Klimazone 7b / Unterfranken Maindreieck



Es wächst mehr im Garten als man gesät hat.

nach oben springen

#82

RE: Primeln

in Stauden 01.05.2010 13:58
von Burgundy • Rabattenstylist | 1.075 Beiträge

Primelchen sind richtige kleine "Ferkel"...die treiben es wild durcheinander...










Der verlorenste Tag ist der, an dem man nicht gelacht hat (Nicolas Sébastien Chamfort)

nach oben springen

#83

RE: Primeln

in Stauden 01.05.2010 13:59
von Nostalgie • Moderatorin | 4.316 Beiträge

Das sind aber nette Schweinderl!


"Düfte sind die Gefühle der Blumen"
- Heinrich Heine -

LG
Nostalgie

nach oben springen

#84

RE: Primeln

in Stauden 01.05.2010 15:47
von Evita • Pflanzenflüsterer | 3.949 Beiträge

ich lass meine auch gerade samen ansetzen. hat jemand schon mal welche ausgesät, oder habt ihr der natur immer freien lauf gelassen? bei mir geht das aber genau nicht, da sie entweder in töpfen stehen, oder kein platz mehr im beet ist. habt ihr einen aussaat-tip?


Grüne Grüße Sabine
Klimazone 7b / Unterfranken Maindreieck



Es wächst mehr im Garten als man gesät hat.

nach oben springen

#85

RE: Primeln

in Stauden 01.05.2010 15:54
von Burgundy • Rabattenstylist | 1.075 Beiträge

Das machen hier die kleinen "Annemeisen"

Spaß beiseite. Probier es einfach...Samen gleich nach der Reife in eine Schale und abwarten. In der Natur geht es doch auch ganz von alleine.

Liebe Grüße
Barbara




Der verlorenste Tag ist der, an dem man nicht gelacht hat (Nicolas Sébastien Chamfort)

nach oben springen

#86

RE: Primeln

in Stauden 01.05.2010 21:11
von Susanne • Hängemattentester | 2.314 Beiträge

Zitat
habt ihr einen aussaat-tip?

Einfach nur machen lassen... die Pflanzen können das am besten selbst. Wenn man nur bestimmte Mutterpflanzen aussäen lassen will, sollte man bei den Pflanzen mit unerwünschtem Nachwuchs die Blütenstengel köpfen, bevor sie aussamen.
Förderlich für eine wilde Schweineherde ist ein nahrhafter, feuchter, ungestörter Boden, trotzdem steht aber hier das größte Keimlingsfeld ausgerechnet dort, wo der Kirschbaum im Sommer für trockenen Schatten sorgt.
Primeln sind (angeblich) Frostkeimer, die Keimung kann also etwas dauern.

nach oben springen

#87

RE: Primeln

in Stauden 01.05.2010 23:08
von CarpeDiem • Regenwurmbeschwörer | 519 Beiträge

Ich habe im November Etagenprimel ausgesät, die jetzt zu keimen beginnt.
Wenn ich Freilandaussaaten mache, säe ich eigentlich immer in Töpfen, damit ich auch weiß, was was ist.
Eine Kugelprimel hatte ich im Februar noch draussen gesät, ich glaube, die beginnt auch gerade zu keimen. Die Keimlinge sind so winzig, dass ich sie im Moment noch nicht einmal fotografieren kann.


Es gibt viele schöne Dinge, die darauf warten, gesehen zu werden.

nach oben springen

#88

RE: Primeln

in Stauden 02.05.2010 23:47
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Selbst ausgesät haben sich die Primeln bei mir noch nicht, wird wohl am Sandboden liegen.

Ein Neuzugang Primula sieboldii.


sonnige Grüße
Anja

nach oben springen

#89

RE: Primeln

in Stauden 03.05.2010 22:03
von zwerg drache • Supermoderatorin | 6.080 Beiträge

Anja,
auch bei dir werden es mehr Pflänzchen werden.
Hier habe ich auch Sämlinge auf Sandboden.
LG
Katrin


nach oben springen

#90

RE: Primeln

in Stauden 03.05.2010 22:08
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Wegen mir gern. Bisher werden hier die Primeln nicht lästig.


sonnige Grüße
Anja

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: einblatt12345
Forum Statistiken
Das Forum hat 6403 Themen und 168299 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online: