#151

RE: Zeigt her Eure Hochstammrosen und Kaskaden

in Rosen allgemein 01.12.2012 08:51
von Anke • Regenwurmbeschwörer | 984 Beiträge

Vielleicht - hoffentlich - könnt ihr mich ja beruhigen.
Da mein Hochstamm MW noch viele Blätter hatte, habe ich die Krone noch nicht eingepackt. Letzte Nacht gab es Frost mit -3 bis -4 Grad. Das sollte er aber noch ohne Schaden überstehen, oder?
Ab morgen wird es schon wieder wärmer und über 0 Grad...


Sonnigliebe Grüße
Anke

nach oben springen

#152

RE: Zeigt her Eure Hochstammrosen und Kaskaden

in Rosen allgemein 01.12.2012 10:27
von odier (gelöscht)
avatar

Welche Rosensorte ist MW?
Vielleicht ist sie besonders frosthart, dann brauchst du eigentlich nichts machen.

Ist es eine eher weniger frostfeste Rose, oder ist die Rose der Wintersonne stark ausgesetzt, muß sie unbedingt eingepackt werden. Die Blätter vorher abzupfen, damit ev. Blattkrankheiten nicht mit in`s Frühjahr übernommen werden.

Auch wenn die Rose eingepackt ist, kommt Frost an die Zweige. Das ist gar nicht zu verhindern. Das Einpacken soll die Krone beschatten, damit sie nicht durch die Wintersonne und Wind (Austrocknung) geschädigt wird.

Alle meine robusten Rosen die im Winter nicht der Sonne ausgesetzt sind, packe ich nicht ein. Es werden nur die Rosekronen beschattet die in voller Wintersonne stehen.


L. G. Johannes

zuletzt bearbeitet 01.12.2012 10:29 | nach oben springen

#153

RE: Zeigt her Eure Hochstammrosen und Kaskaden

in Rosen allgemein 01.12.2012 10:44
von Anke • Regenwurmbeschwörer | 984 Beiträge

Danke für den Beitrag!
Munstead Wood habe ich seit letztem Jahr. Den ersten Winter hat sie gut eingepackt (sonnige Südseite) gut überstanden. Das werde ich def. auch dieses Jahr und grundsätzlich so machen.
Mir ging es aktuell nur darum, ob sie jetzt schon nach der einen Nacht etwas abbekommen haben kann oder ob ich mir da eigentlich keine Sorgen machen brauche?
Ich hatte sie leider noch nicht verpackt, da ich warten wollte, bis sie von alleine in die Winterruhe gegangen ist und ihre restlichen Blätter abgeworfen hat.


Sonnigliebe Grüße
Anke

nach oben springen

#154

RE: Zeigt her Eure Hochstammrosen und Kaskaden

in Rosen allgemein 01.12.2012 11:43
von odier (gelöscht)
avatar

Hallo Anke.
Du solltest jetzt deine Rose einpacken.
Ab Dezembermitte soll es für ganz Deutschland eine Dauerfrostperiode geben. So sagt das der langfristige Wetterbericht.


L. G. Johannes

nach oben springen

#155

RE: Zeigt her Eure Hochstammrosen und Kaskaden

in Rosen allgemein 01.12.2012 11:45
von Anke • Regenwurmbeschwörer | 984 Beiträge

Gut, dann werde ich die aktuellen Sonnenstunden nutzen, die letzten Blättchen abmachen und sie einpacken.
Merci!


Sonnigliebe Grüße
Anke

nach oben springen

#156

RE: Zeigt her Eure Hochstammrosen und Kaskaden

in Rosen allgemein 01.12.2012 14:46
von sonja • Rabattenstylist | 1.973 Beiträge

Die Tipps mit dem "Einpacken" sind gut gemeint, nur was genau versteht man unter Einpacken?

Ich habe seit etlichen Jahren viele Stammrosen und wohne außerdem im Süden.
Im Sommer ist es hier heiß, im Winter ist es eisig! ( bis zu -25 Grad sind hier normal)

Im letzten Winter sind mir, trotz des Einpackens, drei Rosenstämmchen über den Jordan gegangen.

Wie packe ich ein?
1. Tannenreiser in die Krone stecken
2. den kompletten Stamm mit Kokosmatten umwickeln.
3. die Krone mit einem leichten Vlies umwickeln
4. über die Krone und den Stamm ( also von Krone bis zum Boden) einen Winterschutzmantel ( das ist ein extra dickes Vlies in Form eines riesigen Sacks) ziehen und unten zuziehen.
5. Damit die Stammrose nun nicht so windanfällig ist habe ich diesen Wintermantel eng an den Stamm gedrückt und damit alles hält mit Juteband von unten nach oben ( also bis zur Krone rauf) abgebunden.

So sind, bis auf das letzte Jahr, alle Rosenbäumchen super gut durch den kältesten Winter gekommen.
Im Letzten, zunächst sehr warmen Winter, trieben die Rosen in der Verpackung aus. - Wie fast alle Rosen - mit oder ohne Verpackung,- und sind dann bei der extremen Kälte von fast -30 Grad erfroren.

In diesem Jahr habe ich es anders gemacht:
1. Ich habe die Veredlung in der Rosenkrone zig mal mit Juteband und Kokosstücken von allen Seiten umbunden.
Um die Veredlung entstand so eine Schutzschicht die so groß ist wie ein kleiner Medizinball.
2. Erst wenn die Temperaturen bis zu -10 Grad in den Keller gehen bekommen die Rosen ihren Wintermantel an.

Außerdem habe ich beim Neukauf extra auf sehr frostharte Sorten geachtet....die laut Rosenzüchter sogar ohne jeglichen Schutz durch den Winter kommen sollen.

Ich schütze trotzdem das "Herz". ( Veredlung)
Ist dieses sicher, dann überlebt die Rose.....auch wenn
ein paar Ästchen erfrieren.
Ein Rosenbäumchen muss eh gut geschnitten werden und steckt solche "Verluste" gut weg,....außer der Kaskadenrose....davon habe ich auch drei Stück und hoffe jeden Winter das nicht viel passiert.

Ich hoffe dir mit der Antwort etwas geholfen zu haben.
...und keine Sorge, dein Rosenbäumchen nimmt bei solchen Temperaturen noch keinen Schaden.
Bis zu -4 Grad gilt als milder Frost....und am Tag hat es noch Plusgrade = alles im grünen Bereich.

LG Sonja


__________________________________________________
Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.

zuletzt bearbeitet 01.12.2012 14:53 | nach oben springen

#157

RE: Zeigt her Eure Hochstammrosen und Kaskaden

in Rosen allgemein 01.12.2012 15:34
von Anke • Regenwurmbeschwörer | 984 Beiträge

Hallo Sonja,

Danke auch dir für die ausführliche Antwort!

Das "Wie" des Einpackens hatte ich Dank Forum hier bereits letztes Mal abgeklärt - und es hat auch sehr gut funktioniert. (siehe Post Nummer 105 hier im Beitrag) Damals hattest du mich übrigens auch schon mit beraten.
Nur hatte ich anders als auf den Fotos im Posting später noch eine weitere Vlieshaube drüber, da nur der eine von der Qualität her laut einer Fachfrau zu dünn war.

Und jetzt bin ich beruhigt, dass du schreibst, dass es wohl auch dieses Jahr dafür noch nicht zu spät ist


Sonnigliebe Grüße
Anke

zuletzt bearbeitet 01.12.2012 15:40 | nach oben springen

#158

RE: Zeigt her Eure Hochstammrosen und Kaskaden

in Rosen allgemein 03.12.2012 16:22
von Anke • Regenwurmbeschwörer | 984 Beiträge

So, jetzt ist bei mir doch noch einmal eine Frage aufgetaucht.
Leider bin ich am WE nun doch nicht zum Einpacken der Hochstammrose gekommen. Heute hatte ich auf etwas trockenes Wetter gehofft. Es ist zwar bis einschl. Do hier nicht unter Null Grad gemeldet, aber wer weiß, was dann kommt.
Nun zu meinem Problem: wenn ich noch vor Fr einpacken möchte, sieht es momentan danach aus, dass die Rose dann nass vom Schneeregen ist. Machen die nassen Zweige nichts, da die Verpackung ohnehin atmungsaktiv ist oder muss ich mit dem Einpacken der Krone warten, bis die Zweige abgetrocknet sind?

Merci im Voraus!


Sonnigliebe Grüße
Anke

zuletzt bearbeitet 03.12.2012 16:23 | nach oben springen

#159

RE: Zeigt her Eure Hochstammrosen und Kaskaden

in Rosen allgemein 03.12.2012 16:57
von odier (gelöscht)
avatar

Einfach einpacken!

Auch wenn die Zweige naß sind. Durch die atmungsaktive Verpackung trocknen die Zweige wieder ab und bei längerem Niederschlag werden sie auch wieder feucht. Das hat überhaupt keinen Einfluß auf die Rose. Nur sollte feuchtes Laub vorher entfernt werden, daß könnte zur Schimmelbildung führen aber nur am Laub - nicht an den Zweigen.


L. G. Johannes

zuletzt bearbeitet 03.12.2012 16:58 | nach oben springen

#160

RE: Zeigt her Eure Hochstammrosen und Kaskaden

in Rosen allgemein 03.12.2012 17:02
von Anke • Regenwurmbeschwörer | 984 Beiträge

Sonnigliebe Grüße
Anke

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6957 Themen und 194472 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: