#191

RE: Winter 2010/2011 // 2011/2012- Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 07.04.2012 23:57
von Matthias • Regenwurmbeschwörer | 672 Beiträge

Zitat von Anke
Ich war zu spät entschlossen. Das Angebot ist weg, alle verkauft. Jetzt warte ich mal noch ab und hole mir evtl. noch später Ersatz oder nehme mir für das Plätzchen spontan was bei unserem geplanten Besuch in Steinfurth mit...



Anke, schau mal bitte hier, da ist deine Wunschrose noch im Container lieferbar.


Liebe Grüße aus Nordsachsen

Matthias

nach oben springen

#192

RE: Winter 2010/2011 // 2011/2012- Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 08.04.2012 07:53
von Anke • Regenwurmbeschwörer | 984 Beiträge

Danke für den Tipp!
Ich hätte LP allerdings jetzt noch günstig wurzelnackt bekommen. Dann hätte ich evtl. gesagt "O.K., auch wenn meine doch noch kommt und ich keinen Platz im Beet habe. Jetzt warte ich erst einmal, ob sich bei meiner noch was zeigt und schaue mich ansonsten nach einer alternative in Steinfurth direkt um oder bestelle im Herbst...

Für den anderen Rosenplatz vorm Haus brauche ich nämlich def. etwas wesentlich größeres und robusteres, wonach ich mich ebenfalls in Steinfurth umsehen möchte.


Sonnigliebe Grüße
Anke

zuletzt bearbeitet 08.04.2012 07:54 | nach oben springen

#193

RE: Winter 2010/2011 // 2011/2012- Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 08.04.2012 11:00
von Amelia • Kompostverteiler | 304 Beiträge

Ich finde jeden Tag Rosen, die ich schon vor ca. zwei Wochen geschnitten hatte und die jetzt bis ganz unten schwarz geworden sind. Die modernen Sorten sind fast alle bis zum Boden schwarz, treiben aber bestimmt wieder aus.
Die Rambler an den Bögen hatte ich vorsorglich dick mit Vlies eingepackt. Es scheint wenigstens etwas geholfen zu haben. Nur Mrs. F.W.Flight musste ich bis auf einen Meter runterschneiden.
Die alten Rosen haben fast nichts und sehen aus wie neu. Fazit: Ich kaufe nur noch alte Rosen und winterharte Rambler!


Rosige Grüße
Amelia

nach oben springen

#194

RE: Winter 2010/2011 // 2011/2012- Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 09.04.2012 11:29
von odier (gelöscht)
avatar

Meine Kübelrose Reine des Centfeuilles hat es genauso erwischt wie Maidin`s Blush. Erst treiben die Blattspitzen grün aus und dann zerbröseln sie. Gefriergetrocknet nennt das der Fachmann.Habe die Rose erst im letzten Jahr als Containerpflanze gekauft. Sie hat noch nicht einmal geblüht und nun muß ich an dieser Rose alles runterschneiden. Gibt auch dieses Jahr keine Blüte.

Ich überlege schon, ob ich meine großen 70-75 Ltr. Kübel einfach mit öftersblühenden Rosen bepflanzen sollte. Da gibt es ja auch genug Sorten. Wenn diese runtergeschnitten werden gibt es mit dem Neuaustrieb ja noch eine Blüte. Ich beginne dazu mit einem neuen Thread unter moderne Strauchrosen.


L. G. Johannes

zuletzt bearbeitet 09.04.2012 11:33 | nach oben springen

#195

RE: Winter 2010/2011 // 2011/2012- Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 16.04.2012 17:39
von gretel1 • Supermoderatorin | 12.524 Beiträge

In einem normalen und nicht unberechenbaren Winter wie dem vergangenen, wo auf einen milden Januar, der Austrieb förderte, übergangslos ein eisiger Februar folgte, wären die Schäden vermutlich geringer ausgefallen und sind nicht unbedingt sortenabhängig.
Außerdem sind die einzelnen Sorten regional sehr unterschiedlich durch diesen Winter gekommen, was eine Aussage über Winterhärte ebenfalls erschwert.

In meiner eher milden Region sind die meisten Verluste/Schäden bei den Modernen, speziell bei den Austins, aufgetreten. In andern Ecken von D haben es die gleichen Sorten besser gepackt - eine Linie gibt es hier nicht.
Da entscheidet dann jeder selber, wie er zukünftig auswählt.
Ich für meinen Teil werde keine der nicht mehr oder nur noch spärlich austreibenden Sorten ersetzen und deren Plätze anderweitig füllen.


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen

#196

RE: Winter 2010/2011 // 2011/2012- Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 16.04.2012 19:15
von Honorine • Wasserträger | 81 Beiträge

Dieses Jahr hatte ich wie auch in den letzten 3 Jahren das gleiche Spiel, leerer Roenbogen (Colonial White), leerer Zaun 5 m lang, 1,70 m hoch) 2x Crepuscule.

Diese Rosen habe ich nun verschenkt, sie ziehen am Sonntag in die Niederlande.

Meine 2 im Herbst 2010 wuzelnackt gepflanzten Donaunymphen, hatten eine Höhe von 1,50 m erreicht, bodennah abgesäbelt. Sie können bleiben waren ja noch so jung.

Meine Cornelia im Vorgarten, hatte ihr einen Obelisk geschenkt, bodennah abgesäbelt. Sie sollte der Mittelpunkt im Vorgarten sein.

Für den Rosenbogen habe ich jetzt 2x Unschuld und für den Zaun 2x Kirschrose bestellt. Bin froh, dass auch Kris schreibt, dass sie ohne Schaden ist.

Wenn Cornelia zögerlich austreibt, wird die durch eine Rugosa ersetzt.


Viele Grüße
Honorine

Klimazone 8a
www.derpodenco.de

zuletzt bearbeitet 16.04.2012 19:18 | nach oben springen

#197

RE: Winter 2010/2011 // 2011/2012- Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 25.04.2012 18:15
von odier (gelöscht)
avatar

Nun habe einen Teil meine erfrorenen modernen Rosen durch frosthärtere historische ersetzt.
Neu gepflanzt habe ich:
Rosa Gallica Versicolor
Duchesse de Montebello
Belle de Crécy
Belle sans Flatterie
Duc de Guiche habe ich keine mehr bekommen, versuche im Juni Containerpflanzen zu bekommen.
Mme Boll

Und es werden noch weitere historische sommernlühende und öftersblühende Rosen Folgen - ein großer Teil aber erst im Herbst.


L. G. Johannes

zuletzt bearbeitet 25.04.2012 20:26 | nach oben springen

#198

RE: Winter 2010/2011 // 2011/2012- Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 25.04.2012 18:23
von odier (gelöscht)
avatar

Bei meinen genannten Rosen die den Winter unbeschadet überstanden haben, muß ich mich bei der Hochstammrose Abraham Darby korregieren. Die alten grünen Triebe sind teilweise vertrocknet. Die jungen Austriebblätter verwelken nach ein paar Tagen. Ich denke die ist auch hin. Wen dem so ist, wird sie von der Hochstammrose Jacques Cartier ausgetauscht.


L. G. Johannes

zuletzt bearbeitet 25.04.2012 20:27 | nach oben springen

#199

RE: Winter 2010/2011 // 2011/2012- Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 25.04.2012 19:44
von sonja • Rabattenstylist | 1.973 Beiträge

Zitat von odier
Bei meinen genannten Rosen die den Winter unbeschadet überstanden haben, muß ich mich bei der Hochstammrose Abraham Darby korregieren. Die alten grünen Triebe sind teilweise vertrocknet. Die jungen Austriebblätter verwelken nach ein paar Tagen. Ich denke die ist auch hin. Wen dem so ist, wird sie von der Hochstammrose Jacques Cartier ausgetauscht.



Den Jacques Cartier würde ich dir als Rosenbaum nicht empfehlen!
Der gute Cartier friert sogar als Strauch jedes Jahr runter, nicht ganz bis auf null, aber schon sehr deutlich.
Beim Strauch macht das nichts, denn diese Rose holt es während des Sommers wieder auf und blüht öfters....aber als Stammrose?
Ich denke, daran wirst du dann nicht lange deine Freude haben.

LG Sonja


__________________________________________________
Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.

zuletzt bearbeitet 25.04.2012 20:28 | nach oben springen

#200

RE: Winter 2010/2011 // 2011/2012- Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 25.04.2012 20:32
von gretel1 • Supermoderatorin | 12.524 Beiträge

Ich habe seit 2007 einen Jacques C. auf Hochstamm, der alle vergangenen Winter o h n e Schutzmaßnahme gut überstanden hat und auch dieses Frühjahr wieder austreibt, er war mein 1. Rosenhochstämmchen.


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen





Besucher
2 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6948 Themen und 194183 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online: